Schon wieder

Der Eine mag sich nun wohl fragen:
Hat dieser Dude nichts anderes im Kopf, als Monitoring und Grafana.
Monitoring Lösungen zu finden, machen mir unheimlich Spass und ich fordere mich gerne damit heraus. Findet das Monitoring an einer zentralen Stelle statt, so bin ich mit dem Resultat noch mehr zufrieden. 

Hintergrund

Alles im Leben kann schief gehen, auch IT ist nicht fehlerfrei, da sie durch Menschen erschaffen und betrieben wird. Dass Menschen nicht ohne Fehler sind, muss ich nicht weiter erläutern. Ein Blog ist schön und gut, doch was wenn der Blogger nicht bemerkt, dass sein Blog seit Tagen nicht mehr läuft. Die Hintergründe des Ausfalles interessieren den Blog Leser wenig. Technisch gesehen, gibt es dabei jedoch viele mögliche Ursachen. Es kann Schwierigkeiten beim Blog Hoster geben oder die DNS Einträge beim DNS Provider wurden von Geisterhand gelöscht. 

Lösung

Nicht nur geschäftlich setze ich auf Grafana, sondern auch privat. Ich speichere meine ganzen Smart Home Daten aus Home Assistant in Influxdb. Die Visualisierung dieser Daten erfolgt anschliessend in Grafana. Der grosse Vorteile dabei:
Eine Zentrale Stelle zum Monitoring aller Daten aus verschiedenen Quellen.
Im Wohnzimmer habe ich ein Bildschirm, der dieses Dashboard anzeigt:



Der Gedanke ein Blog  Monitoring mit Grafana zu  machen, war für mich darum nicht abwegig. Auch der Weg, wie ich ein Monitoring mit Grafana aufbauen würde, war ziemlich schnell klar. Von Früher kannte ich das worldPing Plugin für Grafana. 

worldPing

Mit diesem Plugin kann man seine Webseite oder Blog aus aller Welt monitoren. Unterstützt werden Ping, DNS, HTTP und HTTPS. Grafana  fasst es so zusammen:



Die ersten 1 Millionen Checks pro Monat sind immer kostenlos. Ist man auf mehr Checks angewiesen, kann man  ein passendes Abo auswählen. Die Restriktionen für die kostenlose Verwendung von worldPing sind dort aufgelistet. Wohlgemerkt, ich führe folgendes Set an Checks aus:



Macht total 0.3 Milionen Checks pro Monat, ich könnte somit weitere 0.7 Millionen Checks hinzufügen. Wer Grafana bereits kennt, der weiss, dass sich via Grafana auch problemlos Alerts aufsetzen lassen. So kann ich mich via Slack benachrichtigen lassen, wenn die Antwortzeit plötzlich steigt oder der DNS Server die Anfragen nicht mehr auflösen kann. Das Tolle dabei, alles lässt sich schnell und einfach aufsetzen.

Einrichtung

An dieser Stelle versuche ich etwas, was auch für mich Neuland ist. Ich konfiguriere mir eine Grafana Cloud Instanz, die das worldPing Plugin eingerichtet hat. Dazu gehe ich auf die Grafana Webseite und melde mich an. Der Onboarding Prozess ist unglaublich schnell, die Instanz steht in meinem Fall innert Sekunden bereit. Danach poppt direkt die Startseite von Grafana auf. Das worldPing lässt sich via installieren, auch die Deinstallation erfolgt bei nicht Verwendung über diesen Link. Zur verwendung von worldPing ist ein API Key nötigt, dieser kann im Grafana My Account Panel abgeholt werden. 



Unter Endpoints lässt sich die gewünschte URL oder FQDN und die damit verbundenen Checks einrichten. Ich habe mich hier, einmal für ein Monitoring von github.com entschieden.



Dashboards

Auch diese müssen nicht manuell erstellt werden, es stehen bereits eine Vielzahl von Dashboards zur Verfügung. Zu Beginn stehen jedoch noch nicht alle Daten zur Verfügung, es muss eine Weile gewartet werden. Am besten schaut man nach 24 Stunden noch einmal vorbei. 

worldPing - Dasboards

Natürlich lassen sich auch Custom Dashboards erstellen. Mein produktives Dashboard:



 

Lokale Grafana Installation

Das worldPing Plugin lässt sich auch in einer lokalen Grafana Instanz einsetzten. Betreibt man Grafana mit Docker oder in einer Bare-Metal Installation, führt man diesen Befehl aus:
grafana-cli plugins install raintank-worldping-app
 

Tesla API Daten in Grafana

Es kommt bei mir nicht selten vor, dass Fancy Visualisierungen von Daten ein “Wow” auslösen. Ein Stück dieses Wow-Effektes will ich dir heute zeigen. In diesem Beitrag zeige ich…


0 8 Minuten

Cloudflare Argo & Access – Kein VPN und Port Forwarding

Jahrelang habe ich die Applikationen in meinem Heimnetzwerk, via VPN oder Port Forwarding für die Aussenwelt erreichbar gemacht. Einmal war VPN die bevorzugte Lösung, das nächste…


0 15 Minuten

Traceroute Monitoring – MTR

Du interessierst dich für die Anzahl an Hops. die ein IP Paket zu einem gewissen Target Host traversieren muss. Das Resultat davon willst du visualisieren und in einer Datenbank…


0 9 Minuten